Sie sind hier: unsere Stadt - Region - NIEDERTHALHEIM
Gemeinde Niederthalheim
Region Schwanenstadt-Umgebung

Fläche: 15,4 km2
Einwohner: 1073


Niederthalheim ist ein langgezogener Talort, dessen Charakter durch zahlreiche Kapellen und Wegkreuze geprägt ist. Den Namen Niederthalheirn verdankt die Gemeinde vermutlich dem Rittergeschlecht der Thalheimer. Im Urkundenbuch des "Landes ob der Enns" anno 927 wurde der Name erstmals als "Talaheimon" urkundlich erwähnt. Das 15,48 km² große Gemeindegebiet umfasst 22 Ortschaften.

Mitten im Ort sind das Mehrzweckgebäude mit dem Gemeindeamt, der Raiffeisenkasse, dem Postamt und dem Gemeindearzt, das Feuerwehrdepot, die Volksschule, der Pfarrhof und die weithin sichtbare Pfarrkirche, die der Hl. Magarita geweiht ist, zu finden. Bereits im Jahre 1073 wurde die Kirche erbaut, in ihrer heutigen Form wurde sie in den Jahren 1913/14 errichtet. Besonders sehenswert ist auch die auf das 14. Jh. zurückgehende Heilig-Kreuz-Kirche in Hainbach.

Zahlreiche Vereine, wie der Musikverein, zwei Feuerwehren, der Sportverein, einige Sparvereine sowie verschiedene kirchliche und traditionelle Gruppierungen tragen dazu bei, dass die Dorfgemeinschaft zwischen den 1.100 Einwohnern gut funktioniert. Industrie ist in der Landgemeinde ein Fremdwort, doch befinden sich hier viele kleinere Firmen und Betriebe, wie zwei Tischlereien, zwei Bäcker zwei Kaufhäuser, eine Mühle, ein Friseur eine Schlosserei, ein Installateur eine Kanalreinigungsfirma und ein Lagerhaus.