SCHWANENSTADT wird glasfaserschnell

Achtung: dieser Eintrag ist nicht mehr aktuell!

eine Gruppe von Menschen, die ein Schild halten

Lukas Vasko (Magenta Telekom), Bürgermeisterin Doris Staudinger, Jürgen Münzner (Alpen Glasfaser), Fotoquelle: Markus Hanetseder, pixory

 

Der Glasfaserausbau in Schwanenstadt durch die Alpen Glasfaser ist fix. Informieren Sie sich am Dienstag, dem 4. Juni 2024, um 19:00 Uhr im Franz Xaver Süßmayr–Saal über das Projekt und die Möglichkeiten eines Hausanschlusses.  

 

Kleines Kabel – große Wirkung

Unter Glasfaser versteht man lange dünne Fasern aus Glas, welche als Lichtwellenleiter zur Datenübertragung verwendet werden. Die Vorteile von Glasfaser-Internet sprechen für sich: 

·         Keine Schwankungen, keine Störungen: Glasfaser liefert rund um die Uhr eine stabile Internetverbindung mit uneingeschränkter Bandbreite

·         Glasfaser-Internet ist schnell! Die Übertragungsraten sind um ein Vielfaches höher als bei Kupferleitungen. Surfen in Lichtgeschwindigkeit!

 

Bürgermeisterin Doris Staudinger ist begeistert: „Glasfaser heißt störungsfreies, sicheres Surfen, Homeoffice und Streamen - unabhängig davon, wie viele Menschen gleichzeitig das Netz nutzen.“

 

Ein Kabel für jeden Haushalt im Ausbaugebiet

Für den Ausbau verantwortlich ist die Firma Alpen Glasfaser, die das Glasfaser-Netz für Magenta Telekom errichtet. Der Ausbau erfolgt FTTH („Fibre to the Home“), d.h. dass grundsätzlich bei jeder Adresse im Ausbaugebiet ein Glasfaserkabel an der Grundstücksgrenze abgelegt wird. Alle Haushalte, die die Möglichkeit eines Glasfaser-Anschlusses erhalten, werden darüber zeitgerecht von Magenta Telekom informiert und sind herzlich zur Informationsveranstaltung am 4. Juni eingeladen. 

 Logo

08.05.2024